10. Juni 2014

Nach einem guten Schlaf, ohne Autolärm und lauter Musik gab es bei leider nur 7 Grad Frühstück in einer ” Grillhütte” zum Glück windgeschützt.

Mit Hoffnung auf einen Supermarkt, denn unsere Wasservorräte waren fast aufgebraucht, fuhren wir los.

Doch leider nichts! Zum Glück kamen wir an einem Caravanplatz vorbei, auf dem wir unsere Wasservoräte auffüllen durften!

Tatsächlich kam der erste Supermarkt in unserem Zielort Tervola, nach 100 km.

Im Ort bekamen wir den Tip, doch zur Badestelle zu fahren! Gesagt, getan…..

Da die Anwohner in der Nähe nichts dagegen hatten, das wir dort zelten, erwischten wir wieder einen super Platz am Kemijoki !


Hinterlasse eine Antwort